Frauenhaus - eine Chance

Wenn Sie von körperlicher, psychischer oder sexueller Gewalt durch Ihren Partner, Ehemann oder jemand anderen betroffen sind und Schutz suchen, können Sie im Frauenhaus aufgenommen werden. Hier ist ein Zufluchtsort, an dem Sie vor weiteren Misshandlungen sicher sind. Sie erhalten Unterstützung und Beratung in allen Belangen, die für Sie wichtig sind.

Aufnahme
Wenn Sie eine Aufnahme ins Frauenhaus wünschen, rufen Sie uns an! Wir vereinbaren einen Treffpunkt, von dort werden Sie abgeholt. Die Aufnahme und Unterbringung erfolgt schnell und unbürokratisch.

Kontakt
Die Frauenhäuser sind rund um die Uhr erreichbar - entweder im Büro oder mobil.

Das Frauenhaus Ludwigsfelde ist zu den Bürozeiten (Montag und Dienstag 8 bis 15 Uhr, Mittwoch bis Freitag 8 bis 17 Uhr) unter Telefon 03378 51 29 39 zu erreichen, das Frauenhaus Luckenwalde (Montag bis Freitag 8 bis 14 Uhr) unter Telefon 03371 63 32 91.

Außerhalb der Bürozeiten wählen Sie bitte den Notruf 0171 272 35 12

Wichtige Dinge

Für die Aufnahme ins Frauenhaus benötigen Sie, sofern möglich:
  • wichtige Papiere wie Personalausweis, Heiratsurkunde, Mietvertrag etc.
  • Kleidung, persönliche Dinge
  • Schulzeug und Spielsachen für die Kinder
  • Kontokarte, Krankenkassenkarte, Geld
  • Medikamente 

 

Nicht aufgenommen werden können: 

  • junge Mädchen unter 18 Jahren (Zuständigkeit liegt beim Jugendamt)
  • Frauen, die sehr stark alkoholisiert sind
  • Frauen mit akuten psychischen Erkrankungen (eine Aufnahme ist möglich nach Abklärung und Behandlung) 

Wenn im Frauenhaus alle Plätze belegt sind oder Sie aus Sicherheitsgründen in eine andere Stadt gehen wollen, können wir Ihnen die Telefonnummern von anderen Frauenhäusern nennen. 

Wenn der Schritt ins Frauenhaus derzeit noch nicht möglich ist, können Sie sich beraten lassen. Dabei kann ein persönlicher Sicherheitsplan erstellt werden.  Auch eine spätere Aufnahme ist dann möglich. 

Zitate von Bewohnerinnen:

Besonders gut getan hat mir der Austausch mit den anderen Frauen. Ich habe hier wieder lachen gelernt. Tausend Dank für die tolle Unterstützung. Ihr ward herzenslieb für mich da.
(Susann 32 Jahre mit Marie, 12 Jahre)1

Ich bedanke mich bei allen Mitarbeiter/innen für die hilfreiche Unterstützung in Bezug Wohnungssuche. Ich habe mich gut aufgehoben gefüllt und fast ein „zweites Zuhause" gefunden.
(Monika 50 Jahre)1 

Ich bedanke mich bei allen, die mich und meinen Sohn so toll unterstützt haben und begleitet haben.
Ohne Euch wäre für mich einiges nicht zu schaffen gewesen. Auch ein Danke, dass ich trotz meiner Macken und meiner Krankheit auf Verständnis gestoßen bin. Zu wissen, dass ich im Notfall wieder kommen darf, ist ein sehr gutes Gefühl und gibt mir Sicherheit.
(Nadja 38 Jahre mit Tim, 10 Jahre)1

Die Kinder bräuchten eine Betreuung, damit die Mütter in dieser schwierigen Situation entlastet werden. Ich bin sehr (!) dankbar, dass wir aufgenommen wurden. Alle waren sehr lieb und hilfsbereit. Sie verdienen volle Unterstützung.
(Marlen 34 Jahre mit  Lena, 4 Jahre)1

 







1 Namen von der Redaktion geändert